Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material und Küstenforschung

Die Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Geesthacht entwickeln Hochleistungswerkstoffe für die Autos und Flugzeuge von morgen, umweltschonende Technologien, Biomaterialien für Regenerative Therapien und erforschen den Klimawandel sowie die norddeutsche Küsten- und Meeresumwelt.

Was bewegt uns?

Wer sind wir?

Wo sind wir?

Informieren Sie sich in unserem aktuellen Imagefilm über das Helmholtz-Zentrum Geesthacht.


HZG: Noname

Wie können sich Städte an die Folgen des Klimawandels anpassen? Das Climate Service Center Germany GERICS, eine Einrichtung des HZG, berät Städte individuell, innovativ und regional. Mehr Infos: https://www.hzg.de/public_relations_media/news/074065/index.php.de Foto: HZG/Janine Martin

HZG: Noname

#AdventHZG: Hinter unserem zweiten Türchen verbirgt sich eine Fotostory! Was haben Kochen und Polymerforschung gemeinsam? Findet es heraus in unserer Bildergeschichte: https://www.hzg.de/public_relations_media/media/index.php.de?ref=65174 Foto: HZG

HZG: Noname

Mission: Schadstoffsuche in der Ostsee Die ganze Fotostory: www.hzg.de/mediathek 44 Stationen, acht Häfen und ein Schiff: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Abteilung #Umweltchemie des Instituts für #Küstenforschung sind zehn Tage lang von Peenemünde bis nach Flensburg auf einer Messkampagne unterwegs – mit dem HZG-Forschungsschiff LUDWIG PRANDTL. Entlang der Ostseeküste und wichtigen Zuflüssen nehmen die Forschenden Proben, um die Schadstoffbelastung und -verteilung zu untersuchen. Foto: HZG/Christian Schmid


Youtube

Schiffsabgase im Fokus - Forschung mit Weitblick - Fast Forward Science 2017

Um das komplexe Wechselspiel von Meer, Land, Atmosphäre und Mensch noch besser zu verstehen, müssen Messungen, Modellierungen und Zukunftsprognosen Hand in Hand gehen. Dr. Volker Matthias untersucht Schadstoffemissionen von Schiffen mithilfe von Chemietransportmodellen. Unterstützt werden er und sein Team dabei vom Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg. Info: www.hzg.de Dieses Video wurde angemeldet für den Wettbewerb http://www.fastforwardscience.de



Trailer: Die Wirbeljagd

Hinter den Kulissen der Wasserstoffforschung - Fast Forward Science 2017

360° Wissenschaft - Die Küste



Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Zentrum für Material- und Küstenforschung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Str. 1
21502 Geesthacht
Telefon: +49(0)4152 87 1677
E-Mail: presse@hzg.de

Publications

Massei, R., Busch, W., Wolschke, H., Schinkel, L., Bitsch, M., Schulze, T., Krauss, M., & Brack, W. (2018): Screening of Pesticide and Biocide Patterns As Risk Drivers in Sediments of Major European River Mouths: Ubiquitous or River Basin-Specific Contamination? Environmental … Weiterlesen

Mitarbeiter stellen sich vor: Matthias Karl

Welchen fachlichen Hintergrund haben Sie? Mein Diplomstudium der Geoökologie mit Schwerpunkt Umweltchemie habe ich 1998 an der Universität Bayreuth abgeschlossen. Nach einem zweijährigen Ausflug in die Software-Branche wurde mir bewusst, dass Forschung das Richtige für mich ist. Ich wechselte ans … Weiterlesen

Plastik in Gewässern

so heißt das Themenspezial der Wissensplattform „Erde und Umwelt“ (ESKP). Dort werden viele Aspekte rund um Plastik in Gewässern aufgegriffen, wozu nicht nur die Meere, sondern ebenso küstennahe Gewässer zählen. Die Problematik wird nach einer Umfrage des Bundesumweltsamts bei den … Weiterlesen