Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)

Ziel des DZNE ist es, die Ursachen neurodegenerativer Erkrankungen wie beispielsweise Alzheimer oder Parkinson zu verstehen.  Darüber hinaus sollen neue Ansätze zur Prävention und Therapie gefunden sowie bessere Versorgungsstrategien entwickelt werden. Dabei deckt das DZNE die gesamte Bandbreite von der Aufklärung molekularer Prozesse bis hin zu klinischen Studien, Populationsstudien und zur Versorgungsforschung ab.

 

Parkinson-Forschung: EU Innovative Medicines Initiative fördert DZNE-Wissenschaftler

Rund eine halbe Mio. Euro für Forschung über die Kraftwerke der Zellen bewilligt. [weiterlesen]

Laborversuch: Parkinson-Forscher testen neuen Ansatz gegen motorische Störungen

Wissenschaftler des DZNE haben bei Mäusen motorische Störungen lindern können, die denen von Patienten mit Parkinson ähneln. [weiterlesen]

Demenzforschung: 100.000 Euro für transatlantisches Kooperationsprojekt

Sabina Tahirovic, vom DZNE in München, und Susan Cotman, vom Massachusetts General Hospital in Boston, erhalten den „Neurodegeneration Research Award“. Mit dem Preisgeld wollen sie Gemeinsamkeiten von Demenzerkrankungen bei Kindern und Erwachsenen erforschen. [weiterlesen]



Hier finden Sie uns.


Kontakt

DZNECMYK

 

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE)

Stabsstelle Kommunikation
Sigmund-Freud-Str. 27
53127 Bonn

Tel:     +49 228 / 43302-0
E-Mail: presse(at)dzne(punkt)de
Web:    www.dzne.de

Ansprechpartner

Impressum