Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Wir forschen außerdem an Verkehrs- und Energiethemen.



SOFIA ist wieder in Hamburg

Seit Montag, 20. November 2017, befindet sich SOFIA in Deutschland. Genauer: in Hamburg in der Luftfahrt-Werft der Lufthansa-Technik.

VaPER-Studie Teil 9: Kochen, backen, wiegen und spülen

Vaper_Küche4:30 Uhr: Der Wecker klingelt, draußen ist es noch dunkel. Doch die Probanden wollen versorgt werden und so macht sich der Frühdienst des VaPER-Küchenpersonals auf den Weg ins :envihab, der Forschungsanlage des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin. Dort findet derzeit eine Bettruhe-Studie im Auftrag der NASA statt.

VaPER-Studie Teil 8: R+0 - ein ganz besonderer Tag für alle

VaPER 8Der Tag "R+0" ist ein ganz besonderer Tag für alle Beteiligten der Bettruhe-Studie: An diesem Tag beginnt die Recovery-Phase für die Probanden nach ihrer Bettruhe, das heißt, sie stehen nach 30 Tagen Bettruhe wieder auf. Im Vergleich zu den Astronauten ist es sozusagen die Rückkehr auf die Erde und die abrupte Erfahrung der Schwerkraft. Natürlich werden das Aufstehen und die körperlichen Prozesse mit der Reaktion auf die plötzliche aufrechte Haltung durch zahlreiche Experimente sehr genau untersucht.


Watch live streaming video from dlrgermanaerospacecenter at livestream.com

Zukunftsperspektiven Tandem-L

Die globalen Herausforderungen unserer Zeit reichen von Klimawandel und Umweltzerstörung – über Ressourcenknappheit und Bevölkerungswachstum – bis hin zu abnehmender Biodiversität. Probleme, für die auch in Deutschland dringend Lösungen gefunden werden müssen. Einen wissenschaftlichen Beitrag leistet dazu die Helmholtz-Allianz "Fernerkundung und Dynamik des Erdsystems" (EDA), das vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) federgeführt wird. Ziel der Forschungsallianz ist es, mit Hilfe von neuartigen Satellitenprodukten akkurate Prognosen zum Klimawandel und anderen Umweltprozessen aufzustellen. Dies soll Politik und Gesellschaft befähigen, die bestmöglichen Handlungsentscheidungen zu treffen – auf lokaler, regionaler wie auch globaler Ebene. Im Fokus der Arbeiten steht "Tandem-L", ein Vorschlag für eine neue deutsche Radarsatellitenmission:

50 Jahre Weilheim "Tor zum Weltall"

Am 20. November 1967 wurde der Grundstein für die Bodenstation Weilheim vom damaligen Bundesfinanzminister Franz Josef Strauß gelegt. "Dies war ein Symbol für den Eintritt der Bundesrepublik Deutschland in das Zeitalter der Weltraumfahrt und -forschung", kommentiert Professor Pascale Ehrenfreund, Vorstandsvorsitzende des DLR. "Der Standort Weilheim ist für das DLR eine wesentliche Kommunikationsverbindung zwischen Erde und Weltraum. Damit ist sie von besonderer Bedeutung für die nationale und internationale Raumfahrt".

Mittelpunkt Mensch – Roboterassistent für Deutschen Zukunftspreis nominiert

Die Wissenschaftler, Professor Sami Haddadin, Dr. med. (Univ. Debrecen) Simon Haddadin und Dipl.-Inf. (FH) Sven Parusel, haben einen sensiblen und intuitiv bedienbaren Roboterassistenten entwickelt, als Schlüsseltechnologie für neue Anwendungen der Automatisierungstechnik und Industrie 4.0 weit über bisherige Möglichkeiten hinaus. Das zugleich kostengünstige System ist digital vernetzbar und ermöglicht eine sichere Kooperation von Menschen und Maschinen - in der Industrie und später auch im privaten Umfeld. Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) waren die drei Nominierten viele Jahre tätig und haben am DLR-Institut für Robotik und Mechatronik die Grundlagen für ihre aktuelle Forschung und Technologieentwicklung gelegt.


14.07.2015

DLR:

50 Jahre vor #PlutoFlyby: Die ersten Bilder vom Mars Während am heutigen 14. Juli alle Aufmerksamkeit der Astronomen und Raumfahrtfans auf den nahen Vorbeiflug der NASA-Sonde New Horizons am #Pluto konzentriert ist, erinnern sich "ältere Semester" daran, dass vor genau 50 Jahren ein ganz ähnlicher Planetenvorbeiflug ebenfalls Geschichte schrieb: An diesem Tag passierte die Sonde Mariner 4 den Mars und funkte die ersten 22 Bilder unseres äußeren Nachbarplaneten zur Erde. Für die damalige Zeit eine großartige Leistung: http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-14198/#/gallery/19965 Bild: Die erste Nahaufnahme vom #Mars. Mariner 4 lieferte bei einem Vorbeiflug in zehntausend Kilometer Entfernung insgesamt 22 Bilder der Oberfläche Credit: NASA

Mehr...

14.07.2015

DLR:

„Warum ist #Pluto kein Planet mehr?" fragt der 6-jährige Merlin und befürchtet: "Ich denke Pluto ist traurig, dass er kein Planet mehr sein darf!" Die DLR-Planetenforscher antworten dem besorgten Nachwuchs im Blog: http://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-5921/9755_read-837 #NewHorizons

Mehr...

13.07.2015

DLR:

Interessante Links zu: #NewHorizons, #Pluto, #Vorbeiflug am 14.Juli 2015 (Weitere Links gerne in den Kommentaren posten!) Wunderbar erklärt: Der Vorbeiflug der Raumsonde New Horizons an Pluto http://www.tagesschau.de/multimedia/animation/new-horizons-101.html Deutsche Experimente an Bord von New Horizons http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-14150/#/gallery/19923 Video: Wie der Vorbeiflug aussehen wird https://www.youtube.com/watch?v=ZyooFO8osVU Livestream der NASA (#PlutoFlyby ist um 13:50 Uhr) http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html Webseite (englisch) der NASA zur Mission New Horizons http://www.nasa.gov/mission_pages/newhorizons/main/index.html Bild: Screenshot von tagesschau

Mehr...



Kontakt

Signetschwarzhigh

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation

Linder Höhe

51147 Köln

http://www.DLR.de

webportal@DLR.de

 

Impressum

http://www.dlr.de/impressum

 

Social Media-Kanäle

Facebook

Google+

Twitter

Youtube

DLR Blogs

Flickr

Livestream

Podcast Raumzeit

LinkedIn

Social Media Newsroom

DLR_next