Startseite

Der Newsroom bildet die Aktivitäten der Geschäftstelle und der Helmholtz-Zentren im Bereich Social Media ab. Die einzelnen Newsrooms, Kontakte und Social Media Kanäle finden Sie auf der linken Seite. Sehen, lesen und diskutieren Sie mit uns!

Die Helmholtz-Gemeinschaft forscht im Auftrag der Gesellschaft an den drängenden Fragen, um die Zukunft zu sichern. Mit mehr als 39.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren ist sie die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Experimentieren mit Helmholtz: Hefeballon

Warum wird ein Kuchen locker, wenn man Hefe dazu gibt? Wie Hefe auf Zucker reagiert und warum man das mit einem Luftballon herausfinden kann, erfahrt ihr in unserem Schülerexperiment: Hefeballon. Weitere Experimente: https://www.helmholtz.de/experiment Mehr Informationen: https://www.helmholtz.de/schuelerlabore Video: Helmholtz, CC-BY 4.0



Mythos: Rotwein ist gesund

Schön, teuer und nutzlos? Wissenschaft und ihr (Mehr-)Wert für die Gesellschaft

Experimentieren mit Helmholtz: Phytoplankton

Extremophile - Leben auf dem Mars?

Extremophile - Leben im tiefen Untergrund


FZJ: Noname

Dürfen wir vorstellen: Team Forschungszentrum Jülich. Mit über 50 Läuferinnen und Läufern treten wir heute beim Aachener Firmenlauf an. Die 4,8 Kilometer sind geschafft, gleich geht es los mit der 9,6-Kilometer-Strecke. Jetzt heißt es nochmal Daumen drücken! /mb

KIT: Timeline Photos

Watching. You. Die Schauburg zeigt am kommenden Donnerstag den Dokumentarfilm "Citizenfour" über Edward Snowden. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion statt. Der Film- und Diskussionsabend, den die IT-Sicherheitsregion Karlsruhe (http://bit.ly/2kG40cN9) und das ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale gemeinsam veranstalten, ist Auftakt der Filmreihe Traumfabrik. Thema der Reihe im Wintersemester: "BIG BROTHER: Surveillance Cinema. Pluralistische Freiheit oder totale Kontrolle?" Weitere Infos: http://bit.ly/2yfPZak

KIT: Noname

Ja ist denn schon…? Studierende, die gestern ins Kollegiengebäude am Ehrenhof kamen, staunten nicht schlecht: Für die offizielle Weihnachtskarte für das KIT fand dort ein Fotoshooting mit weihnachtlichem Motiv statt. Aber hey, Lebkuchen stehen schon seit September im Supermarktregal, und in acht Wochen ist tatsächlich Weihnachten. ;) (Foto: Markus Breig, KIT)

HZG: Noname

Wie können sich Städte an die Folgen des Klimawandels anpassen? Das Climate Service Center Germany GERICS, eine Einrichtung des HZG, berät Städte individuell, innovativ und regional. Mehr Infos: https://www.hzg.de/public_relations_media/news/074065/index.php.de Foto: HZG/Janine Martin

HZG: Noname

#AdventHZG: Hinter unserem zweiten Türchen verbirgt sich eine Fotostory! Was haben Kochen und Polymerforschung gemeinsam? Findet es heraus in unserer Bildergeschichte: https://www.hzg.de/public_relations_media/media/index.php.de?ref=65174 Foto: HZG

KIT: Noname

"Vinylplatten, Kaffeemühlen für den Handbetrieb, Spiegelreflexkameras" Was steckt hinter der boomenden Techniknostalgie? Dieser Frage gehen im Campus Report Autor Stefan Fuchs und sein Gesprächspartner nach, der Technikhistoriker Kurt Möser (Foto). Beitrag auf Soundcloud (2:24 min): http://bit.ly/2Bnmhn2 (Archivfoto: Irina Westermann, KIT)

HZG: Noname

Mission: Schadstoffsuche in der Ostsee Die ganze Fotostory: www.hzg.de/mediathek 44 Stationen, acht Häfen und ein Schiff: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Abteilung #Umweltchemie des Instituts für #Küstenforschung sind zehn Tage lang von Peenemünde bis nach Flensburg auf einer Messkampagne unterwegs – mit dem HZG-Forschungsschiff LUDWIG PRANDTL. Entlang der Ostseeküste und wichtigen Zuflüssen nehmen die Forschenden Proben, um die Schadstoffbelastung und -verteilung zu untersuchen. Foto: HZG/Christian Schmid

Helmholtz Zentrum München: Noname

Jeder von uns lebt in einer Lebensgemeinschaft mit einer Vielzahl illustrer Mitbewohner und merkt es nicht einmal: Pilze, Viren, Bakterien besiedeln die menschliche Haut und stehen so in enger Wechselbeziehung zu den Körperzellen. Experten wie Prof. Dr. Claudia Traidl-Hoffmann vom Institut für Umweltmedizin (IEM) beobachten eine veränderte Zusammensetzung des Hautmikrobioms bei z. B. atopischer Dermatitis oder Schuppenflechte. Um den Körper gegen die Überhandnahme einzelner Keime zu schützung, muss das Mikrobiom als Ganzes unterstützt werden.... Pharmazeutische Zeitung https://bit.ly/2McEkO6

HZG: Timeline Photos

Mit einer Aufnahme des Leuchtfeuers auf der Halbinsel Schleimünde - dort, wo sich Schlei und Ostsee treffen - wünschen wir euch ein schönes Wochenende! Mehr zu diesem Leuchtfeuer gibt es hier: http://bit.ly/2ofYa1S Foto: HZG / Ina Frings

HZB: Timeline Photos

Solarenergie und Bauen: En tolles Thema, zu dem das HZB nun mit Partnern eine Konferenz veranstaltet. Vom 19. bis 20. März in Berlin. Bitte anmelden. http://www.helmholtz-berlin.de/pubbin/news_seite?nid=14782


Instagram


AL521 now posting from the Baltic Sea!

It’s spring time, and like every year for us this means that it is time to head out to sea with research vessel ALKOR to extend the Baltic Sea integrative... Weiter

AGBRESA: Strikte Bettruhe für 60 Tage

Den Kopf nach unten, die Beine hoch gelagert rollt Proband B in Richtung Zentrifuge. Vielmehr wird er auf seiner Liege gerollt. In den nächsten zwei Monaten darf er nicht auf seinen Beinen stehen.... Weiter

Das Logbuch zu InSight

HP3 Grafik Der wissenschaftliche Leiter des HP3-Instruments, Tilman Spohn, versorgt uns im Logbuch zur Mission InSight mit regelmäßigen Updates und den neuesten Informationen: Was passiert gerade auf dem Mars, wie ist das Wetter,... Weiter

Sharing the caring: head of the NanoSIMS lab Dr. Angela Vogts

What is the nature of your work? I am the head of the NanoSIMS lab at the Leibniz Institute for Baltic Sea Research. The NanoSIMS facility is open to all... Weiter

Von der Schule ins Labor: Teil 2

Malka und Jonas besuchen die 10. Klasse der John-F-Kennedy-Schule und haben ihr Betriebspraktikum am Helmholtz-Zentrum Berlin in der Solarzellen-Forschung absolviert. Jonas schreibt: Die Klimakrise ist unbestreitbar. Wenn ich später noch auf einer blühenden Welt leben... Weiter

Von der Schule ins Labor: Teil 1

Malka und Jonas besuchen die 10. Klasse der John-F-Kennedy-Schule und haben ihr Betriebspraktikum am Helmholtz-Zentrum Berlin in der Solarzellen-Forschung absolviert. Malkas Bericht: Fridays for Future Jeden Freitag demonstrieren schon seit Monaten Jugendliche weltweit für ihre... Weiter

Internationales aus der Forscherküche – Warum die Sciencefood-Broschüre mein Lieblingsprojekt ist

„Wir sind doch kein Rezeptbuch-Verlag“, meinte meine Chefin, als wir mitten in der Konzeptionsphase der zweiten Auflage der Rezeptbroschüre „Sciencefood – Internationales aus der Forscherküche“ steckten. Das Missverständnis ließ sich zum Glück im Handumdrehen... Weiter

Python Summer of Code

Two OSI approved open source software projects developed in Jülich, Mission Support System (MSS) and LiberTEM, offer oppurtunities for students to participate in the Google Summer of Code. This scholarship... Weiter

Das GAME-Programm des GEOMAR startet neue Globalstudie zum Thema Mikroplastik

Das internationale Forschungs- und Ausbildungsprogramm GAME (Globaler Ansatz durch Modulare Experimente) lädt seit 17 Jahren Studierende der Biologie und verwandter Fachbereiche ein, sich an globalen Studien zu beteiligen, die die... Weiter

Das neue Zuhause der Huskys im hohen Norden Berlins

Als wir auf dem Gelände des Wildparks in Hohenbruch bei Kremmen ankamen, ging gerade die Sonne auf. Das Morgenrot strich die weiten Wiesen, kargen Felder und Bäume sanft an. Polarwölfe heulten zur Begrüßung.... Weiter



Helmholtz-Newsroom teilen


Helmholtz-Gemeinschaft

Kommunikation und Medien
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Tel. +49 30 206329-0
Fax. +49 30 206329-65

Email: online@helmholtz.de
www.helmholtz.de

Übersicht Social Media-Kanäle

Impressum

Kontakte und Social Media Kanäle der Forschungszentren finden Sie über das Menü im linken Seitenbereich.

Podcasts

Ist beamen möglich?

Es widerspricht zwar nicht den physikalischen Gesetzen. In der Rubrik "Nachgefragt" erklären wir, warum Beamen dennoch Science Fiction bleiben wird.

Ein neues Fenster ins Universum

Es scheint als hätten überdimensionierte Stecknadeln Folienstücke in die Landschaft gepinnt. Tatsächlich handelt es sich um ein Teleskop, das Radiowellen von fernen Galaxien auffängt.

Entscheidung über Riesenbeschleuniger vertagt

Für den 7. März hatte die japanische Regierung eine Entscheidung angekündigt, ob sie den Linearbeschleuniger ILC auf eigenem Terrain bauen will. Wir sprachen mit dem Teilchenphysiker Joachim Mnich über das Ergebnis und über die Zukunftsaussichten des Megaprojekts.